Capoeira: Tanz. Kampf. Musik. Fitness.

Capoeira ist ein Ausdruck der afro-brasilianischen Kultur und vereint Kampf, Tanz und Musik. Capoeira wurde im XVII Jahrhundert durch afrikanische Sklaven zum Zweck der Verteidigung gegen den Missbrauch durch Kolonialherren in Brasilien entwickelt.

Die Kampftechik zeichnet sich durch extreme Flexibilität aus und besteht sowohl aus schnellen als auch aus langsamen geschickten akrobatischen Bewegungen, welche mit Beinen, Armen, Knien, Ellbogen und dem Kopf ausgeführt werden. Am wichtigsten ist jedoch die Grundbewegung: Ginga, welche einer Tanzbewegung ähnelt und dadurch sehr variabel sein kann. Sie dient in erster Linier der Täuschung des Gegners.

Elemente aus Capoeira werden auch in unterschiedlichen traditionellen Tänzen Brasiliens benutzt, wie z.B. in Maculele (Stockkampf). Im Zusammenhang mit Capoeira werden auch Danca guerreira (Tanz der Kämpfer), Puxada de rede (Tanz der Fischer), Danca do Fogo (Feuertanz) und Samba getanzt.

Der größte Unterschied zwischen Capoeira und anderen Kampfkunstarten liegt im  musikalischen Aspekt. Traditionell wird Capoeira in einem Kreis (Roda) gespielt, der aus Musikern (Bateria) und Spielern besteht (Chorus). Das Singen wird von traditionellen Musikinstrumenten begleitet: Berimbau (Saiteninstrument), Atabaque, Pandeiro (Percussion), Agogo, Reco-Reco etc. Ohne Musik ist Capoiera kaum vorzustellen.

Gerade in deutschsprachigen Veröffentlichungen wird Capoeira fälschlicherweise als ein "Kampftanz" bezeichnet. Dies mag mit dem wiegenden Charakter des Grundschritts, der zentralen Rolle der Musik sowie – anders als in anderen asiatischen Kampfsportarten – dem wenig offensichtlichen Besiegen des Gegners zusammenhängen.

Der Begriff des "Tanzes" ist jedoch unzutreffend. Es bleibt eine kämpferische Auseinandersetzung beider Partner, die sich besser mit dem Begriff des "Spiels" umschreiben lässt.

Capoeira zeigt Vorteile unter vielen Aspekten unseres Lebens. Sie dient der Persönlichkeitsentwicklung sowohl im physischen (Koordination, Körperkontrolle, Selbstverteidigung, Fitness (Gewichtsverlust), als auch musikalischen (Rhythmusgefühl, Spielen von Musikinstrumenten) Sinne.

Capoeira verleiht uns nicht nur körperliche, aber auch psychologische Flexibilität. Sie hilft unsere Stärken und Schwächen zu erkennen, unsere Ängste zu überwinden und mit denen zu arbeiten. Sie befreit uns von Vorurteilen, macht uns selbstbewusster und sicherer in unserem alltäglichen Leben. Capoeira ist ein kulturelles Geschehen, das für alle Gesellschaftsschichten und Altersgruppen geeignet ist. 

NEWS


Wenn ihr den Newsletter erhalten möchtet, meldet euch bitte bei unsere YAHOO!-Group an! So erhaltet ihr alle Infos rund um unseren Verein. Änderungen von Trainings- zeiten, Termine für Auftritte und Workshops und vieles mehr...